Inhalt

Februar

Do 24. ANATEVKA (FIDDLER ON THE ROOF)

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421/9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Tevje, der arme Milchmann aus dem kleinen ukrainischen Dorf Anatevka, gibt sich gerne seinen Tagträumen hin. Als frommer und humorvoller Mensch lässt er sich von nichts so schnell unterkriegen – auch nicht von der großen Aufgabe, seine drei ältesten Töchter gut zu verheiraten. Selbst die Tatsache, dass diese entgegen der Tradition ein Mitspracherecht bei der Wahl ihrer Ehemänner einfordern, trägt er nach anfänglicher Entrüstung mit Fassung. Doch als durch ein russisches Pogrom die gesamte jüdische Bevölkerung aus Anatevka vertrieben wird, gerät die Welt von Tevje und seiner Familie ­völlig durcheinander.

Seit der Uraufführung 1964 am New Yorker Broadway gehört ANATEVKA zu den Klassikern der Musicalrepertoires. Eine Gratwanderung zwischen Komik und Tragik, zwischen jüdischem Witz und zu Herzen gehender Traurigkeit. All’ das eingebettet in hinreißender Musik, die niemanden kaltlässt. //

Basierend auf den Geschichten von Scholem Alejchem, mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl.

Regie: Olaf Strieb Musikalische Leitung: Simon Kasper Bühne & Kostüme: Herbert Buckmiller Choreografie: Gabriel Galindez Cruz Dramaturgie: Kerstin Car

Sa 26. Magie der Travestie - VERSCHOBEN auf den 25.02.2023

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 38,50 €

VERSCHOBEN auf den 25.02.2023

Magie der Travestie – Die umjubelte Show kommt
am 26.02.2022 in das Theater an der Blinke in Leer.

„Putz dich raus – geh aus“ und lass dir das irre Showspektakel nicht entgehen!
Frech, witzig und doch charmant strapazieren unsere Travestiekünstler Ihre Lachmuskeln. Extravagante Kostüme und funkelnder Schmuck sorgen für leuchtende Augen und offene Münder. Die unvergleichlichen Starimitationen lassen Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Singen Sie mit zu Evergreens, mit denen Sie garantiert den einen oder anderen schönen Moment in Ihrem Leben verbinden.
Denn eines ist sicher: Die Paradiesvögel in ihren hinreißenden Kleidern werden nichts unversucht lassen, um die Stimmung im Saal zum Brodeln zu bringen. Seien Sie Ihrem Lieblingsstar - in der Pause - ganz nah und halten Sie diesen einzigartigen Abend in einem Erinnerungsfoto für die Ewigkeit fest. Denn unsere Künstler sind alles andere als publikumsscheu.


Wir wünschen wieder ganz viel Spaß und Vergnügen!


26.02.2022 - Theater an der Blinke in Leer
Einlass: 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr

Die besten Plätze im Vorverkauf sichern!

Platzwahl & Tickets online unter: www.magie-der-travestie.de
Per Post Tel. 0341 - 35058686
Tourist Info Leer Tel. 0491 – 91969670
OZ Media Store Tel. 0491 - 928250
Reservix Tel. 01806 - 700733
Eventim Tel. 01806 - 570070

Und an allen bekannten Eventim- und Reservix-Vorverkaufsstellen

März

Fr 04. Werner Momsen - Mensch bleiben

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 17,50 EUR

WERNER MOMSEN – MENSCH BLEIBEN

Zum vierten Mal in Folge kehrt Werner Momsen nach Leer zurück! Nach reihenweise ausverkaufen Vorstellungen in den
vergangenen Jahren, freut sich das Zollhaus sehr, den allseits bekannten Klappmaulkomiker aus Hamburg erneut in ostfriesischen Geflden begrüßen zu dürfen – diesmal allerdings nicht im alten Zollhaus, sondern im Theater an der Blinke in Leer!
Im Gepäck hat er sein neues Programm „Mensch bleiben!“.
Diesmal nimmt Werner Momsen alias Detlef Wutschik seine norddeutsche Heimat bzw. die dort lebenden Menschen unter die Lupe und wirf einen Blick auf typische und untypische Befindlichkeiten von Typen und Untypen. Schon häufig hat er dies für das NDR Fernsehen und Rundfunk verarbeitet und tut es nun auch in seiner Bühnenshow. So macht er sich Gedanken darüber, was der Mensch nicht alles macht, wenn er versucht, gut durch den Tag zu kommen. Hat sich das der Schöpfer so gedacht, als er damals Adam und Eva in den Dschungel des Lebens geschickt hat? Lachyoga, Wacken und Kreuzfahrten? Was wäre bloß gekommen, wenn sie den Apfel damals nicht gegessen hätten. Oder war der gespritzt? Wer auch immer sich die Erdenbürger ausgedacht hat, er hat eigentlich für alles vorgesorgt. Nur leider keine Bedienungsanleitung beigelegt. Zum Glück weiß Werner Momsen meist, wo es lang geht!


Mehr Infos unter: www.werner-momsen.de


Freitag, 04.03.2022 | Theater an der Blinke
Beginn: 20 Uhr
Tickets ab 17,50 €


Tickets gibt es an allen Reservix-Vorverkaufsstellen. In Leer sind das die Tourist-Info Leer und der OZ Media Store in der Fußgängerzone. Tickets können auch telefonisch über die Reservix-Tickethotline unter 01 806 – 700 733 (0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €) oder ganz bequem in unserem unter www.zollhausleer.reservix.de vorbestellt werden.

Hier noch weitere Infos vom Veranstalter:

Liebe Ticketkund:innen,

hiermit möchten wir euch für die kommenden Veranstaltungen im März über die geltenden Teilnahmebedingungen informieren!

Diese Veranstaltungen finden unter 2G-Bedingungen statt - ausschließlich geimpften und genesenen Personen wird unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises Einlass gewährt.  Die Veranstaltungen werden mit voller Bestuhlung - unter Wahrung von Abständen - durchgeführt. Ab Betreten des Veranstaltungsgebäudes ist permanent eine FFP2-Maske zu tragen - auch am Sitzplatz! Lediglich beim Getränkeverzehr darf die Maske kurz abgenommen werden.

Wer daraufhin die Veranstaltung nicht besuchen möchte oder kann, hat die Möglichkeit das Ticket entweder bei der Vorverkaufsstelle, wo es gekauft wurde, zurück zugeben. Oder wendet euch per Mail an unseren Ticketanbieter: rueckabwicklung@reservix.de

Wir hoffen, möglichst viele von euch am Veranstaltungstag bei uns im Hause begrüßen zu dürfen und freuen uns auf einen schönen Abend mit euch!

Herzliche Grüße

Euer Zollhaus-Team

So 20. Ausstellungseröffnung: Gerd Rokahr und die Druckgraphik der Moderne

Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Ausstellungseröffnung: Gerd Rokahr
und die Druckgraphik der Moderne

Die phantasievolle, mehrdeutige und auf nur wesentliche Elemente reduzierte Bildwelt des ostfriesischen Künstlers Gerd Rokahr steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Daneben werden Druckgraphiken von namhaften Künstlern und Künstlerinnen präsentiert, die aus Rokahrs Privatsammlung stammen. Mit Blättern etwa von Käthe Kollwitz oder Paul Klee gibt die Schau sowohl Einblicke in die Graphikproduktion der Moderne als sie auch des Künstlers Auseinandersetzung mit den Werken seiner eigenen Sammlung zeigt.


Die Eröffnung der Ausstellung findet am 20. März 2022 um 11.30 Uhr im Kunsthaus Leer, Turnerweg 5, 26789 Leer, unter Anwesenheit des Künstlers statt. Sie kann bis zum 15. Mai Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr besucht werden.

Ausstellung: Gerd Rokahr und die Druckgraphik der Moderne

Icon Zeit14:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Ausstellung: Gerd Rokahr
und die Druckgraphik der Moderne

Die phantasievolle, mehrdeutige und auf nur wesentliche Elemente reduzierte Bildwelt des ostfriesischen Künstlers Gerd Rokahr steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Daneben werden Druckgraphiken von namhaften Künstlern und Künstlerinnen präsentiert, die aus Rokahrs Privatsammlung stammen. Mit Blättern etwa von Käthe Kollwitz oder Paul Klee gibt die Schau sowohl Einblicke in die Graphikproduktion der Moderne als sie auch des Künstlers Auseinandersetzung mit den Werken seiner eigenen Sammlung zeigt.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 20. März 2022 um 11.30 Uhr im Kunsthaus Leer, Turnerweg 5, 26789 Leer, unter Anwesenheit des Künstlers statt. Sie kann bis zum 15. Mai Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr besucht werden.

Mi 23. Vernissage Zauber bewegter Kindheit

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtSchloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Eröffnung der Sonderausstellung: Zauber bewegter Kindheit

am 23. März 2022 um 16 Uhr im Schloss Evenburg laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise in Ihre Kindheit. Schloss Evenburg zeigt eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von circa 1820 bis in die Neuzeit. Zu sehen sind Fahrräder, Roller, Tretautos, Ruderrenner, Trecker, Pferde oder Flugzeuge. Oft dient eine ausgeklügelte Technik der Fortbewegung. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um eine Zusage bis zum 18.03.2022 unter Telefon-Nr. 0491 99756000 oder info@schloss-evenburg.de

Begrüßung

Matthias Groote, Landrat

Im Gespräch

Ivan Sojc, Geschäftsführer

Deutsches Fahrradmuseum

Eva-Maria Mayer, Privatsammlung Mayer

Dinus Voß, Ostfriesisches Zweiradmuseum Dinus Voß

Musikalische Begleitung

Stimmalarm - Kinderchor der Kreismusikschule

Leitung: Angela Hemken

Trommelbande der Kreismusikschule

Leitung: Thomas Stan Hemken

Fr 25. Benefiz-Konzert zugunsten der Ukraine

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 22 €

Gezeitenkonzerte: Benefizkonzert zugunsten der Ukraine mit Matthias Kirschnereit und ukrainischen Musikern

OSTFRIESLAND. Am Freitag, den 25.03.2022, um 19 Uhr im Theater an der Blinke Leer veranstalten die Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft gemeinsam mit dem Freundeskreis der Gezeitenkonzerte eingetragener Verein ein Benefizkonzert als Zeichen der Verbundenheit mit den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine.

Auf der Bühne stehen neben dem künstlerischen Leiter Matthias Kirschnereit vor allem ukrainische Musikerinnen und Musiker aus der Künstlerfamilie der Gezeitenkonzerte wie die Pianistin Oksana Goretzka oder das Duo Olha Chipak und Oleksiy Kushnir. „Die Lage in der Ukraine ist durch den furchtbaren russischen Angriffskrieg katastrophal und humanitäre Hilfe dringend notwendig. Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine, die in dieser bedrückenden Zeit so viel Leid erfahren müssen. Es liegt den ukrainischen Musikerinnen und Musikern und mir sehr am Herzen, gemeinsam mit unseren Partnern einen unterstützenden Beitrag zu leisten“, betont Matthias Kirschnereit. Alle Einnahmen sowie Spenden des Konzertes kommen dem „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe“, dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, zugute.

Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler verzichten auf ihre Honorare und auch der Landkreis Leer stellt das Theater an der Blinke für dieses Konzert kostenfrei zur Verfügung.

Tickets für das Benefizkonzert können ab Montag, den 14.03.2022, online unter www.gezeitenkonzerte.ostfriesischelandschaft.dewww.gezeitenkonzerte.ostfriesischelandschaft.de, Tel. 04941-179967 oder vor Ort im Kartenbüro des Landschaftsforums der Ostfriesischen Landschaft sowie an allen Reservix- Vorverkaufsstellen erworben werden.

Nach aktueller Verordnung findet das Benefizkonzert unter den 3G-Regeln statt.

Weitere Infos unter:https://gezeitenkonzerte.ostfriesischelandschaft.de/veranstaltung/benefizkonzert-ukraine/


Sa 26. Vision String Quartet

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Verein junger Kaufleute e.V. Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Vision String Quartet

Sie spielen ohne Noten und im Stehen, begeistern sich für Klassik wie für Jazz: Die vier jungen Männer des vision string quartet sind aufregend anders! 2012 gegründet, hat sich das vision string quartet innerhalb kürzester Zeit in der internationalen Streichquartett-Szene etabliert. Mit ihrer einzigartigen Fähigkeit, zwischen dem klassischen Streichquartett-Repertoire, ihren Eigenkompositionen und Arrangements aus den Bereichen Jazz, Pop und Rock zu „wandeln“, stellen die vier jungen Musiker aus Berlin derzeit die klassische Konzertwelt auf den Kopf. Die Konzertformate des vision string quartets sind vielseitig: Das Streichquartett, das sich zugleich als Band versteht, spielt in den klassischen Konzertsälen wie der Elbphilharmonie, Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, Gewandhaus Leipzig, Tonhalle Düsseldorf und der Wigmore Hall London. Sie wirken in Ballettkooperationen unter John Neumeier mit, spielen Konzerte im Licht- und Videodesign von Folkert Uhde im Berliner Radial-System oder der Elbphilharmonie und spielen andererseits ‚Dunkelkonzerte‘ in völliger Finsternis. Anfang 2016 gewann das Quartett beim Felix Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerb in Berlin den 1. Preis sowie alle Sonderpreise. Große Wellen schlug der Erfolg beim Concours de Genève im November 2016, der mit dem 1. Preis und allen vier Sonderpreisen spektakulär anmutet. 2018 wurde dem Ensemble mit dem Kammermusikpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung einer der höchstdotierten Musikpreise verliehen. Ihr Kammermusikstudium absolvierten die vier Musiker beim Artemis Quartett in Berlin sowie bei Günter Pichler, dem Primarius des Alban Berg Quartetts, an der Escuela Superior de Música Reina Sofía Madrid. Heime Müller, Eberhardt Feltz und Gerhard Schulz waren weitere wichtige Impulsgeber. Zu den Kammermusikpartnern des vision string quartets zählen Jörg Widmann, Eckart Runge, Edicson Ruiz, Avi Avital, Nils Mönkemeyer und das Quatuor les Dissonances. Höhepunkte der jüngsten Zeit sind die Debüt-Konzerte in der Philharmonie Luxemburg, beim Lucerne Festival, in der Kölner Philharmonie und dem Festspielhaus Baden-Baden. Wiederholt zu Gast ist das vision string quartet beim Schleswig-Holstein Musik-Festival, den Schwetzinger SWR Festspielen, dem Rheingau Musik Festival, Heidelberger Frühling, Mozartfest Würzburg, MDR Musiksommer, den Thüringer Bachwochen, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und im Großen Saal wie auch im Kammermusiksaal der Hamburger Elbphilharmonie. Im Herbst 2019 spielte das Ensemble seine Debüt-Tourneen in Japan und den USA. In Europa waren Auftritte unter anderem in England (Wigmore Hall), Russland, Norwegen und Italien die Highlights im Konzertkalender der Musiker. Im März 2020 erschien die Debut-CD des Quartetts bei dem Major-Label Warner Classics, die prompt mit dem OPUS KLASSIK als beste Streichquartetteinspielung ausgezeichnet wurde. Im Herbst 2021 folgt ebenfalls bei Warner eine Einspielung mit selbst komponierten Stücken aus dem Jazz & Pop-Genre.

Programm

Werke von A. Scarlatti, Hände, Corelli, Caccini, und anderen

Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de/vision-string-quartet

April

Sa 02. Sixties an Bord

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 20,00 €

Sixties an Bord
von Enrique Keil


Babette, Jeanette und Raclette, die drei französischen Flugbegleiterinnen der Airline "Jetbaguette", fliegen mit ihrem Publikum nach Paris. Doch bei diesem Flug geht alles schief, was nur schiefgehen kann:
Der Co-Pilot liegt tot in der Gepäckablage, das Bord-Essen wird knapp, das Flugzeug entpuppt sich als höchst marode, und der betrunkene Kapitän verfliegt sich. Doch Babette, Jeanette und Raclette haben die Lage voll im Griff. Kein noch so peinliches Malheur bringt sie aus der Fassung: im Gegenteil, sie versuchen mit einem ausgefeilten "Unter'altungsprograaam" von den zahlreichen Pannen abzulenken und die Fluggäste bei Laune zu halten.
Doch lässt sich ein Absturz wirklich verhindern? Die drei Stewardessen singen in diesem lustigen Programm um ihr Leben und liefern eine Show nach der anderen. Der Optimismus und die Überlebensfreude der singenden Flugentertainerinnen lassen den Abend wie im Fluge vergehen, und Panik kommt selbst dann nicht auf, wenn den Fluggästen charmant verkündet wird: "Diese Flugzeug ist absolut sischer. Solange es nischt geht in die Luft."
360° Performance liefert eine neue, rockige Fassung mit allerhand Spezialitäten aus den Sixties. Von Elvis über Buddy Holly bis zu Little Richard, von Lollipop über Dream Lover bis hin zu Jailhouse Rock ist für jeden etwas dabei, bis es niemanden mehr in den Sitzen hält. Bei diesem musikalischen Spaß kämpfen die Lachmuskeln mit dem Tanzdrang - guten Flug!


Tickets & Infos: www.360grad-performance.de
Tickets über NWT: https://bit.ly/3v0aF1H

So 03. Johann König

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 31,50 €

Ersatzttermin für den 04.12.2021 - Tickets behalten ihre Gültigkeit.

JUBEL, TRUBEL, HEISERKEIT
- Das Solo-Programm -


Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf: Er muss das Haus verputzen, den Auszug der Kinder vorbereiten und die Bäume fällen. Gleichzeitig steht er aber auch völlig neben dem Leben: Denn er ist oft in Gedanken oder in den Pilzen, badet im Wald und genießt die eigenen und die Launen der Natur. Im neuen Programm stellt er die drängenden Fragen der Gegenwart: 1. Was ist effektiver: Kinder, die aus umweltgründen auf die Schule verzichten oder Eltern, die aus umweltgründen auf Kinder verzichten? 2. Gibt es im Asia-Laden für asiatische Möbel auch asiatische Asiatische? 3. What shall we do with the drunken sailor? Das neueste Bühnenstück des Ausnahme-Cholerikers ist auch das bisher famoseste: Kühl in der Analyse, warm in der Poesie, heiß in der Darbietung.


Alle Infos & Termine unter:
www.johannkoenig.com oder Johann König bei facebook.

Mi 06. Spaß- und Geschicklichkeitsräder zum Ausprobieren im Schlosspark der Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisErwachsene 5 €/Kinder bis 17 Jahre 3 €

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" stehen für Geschickte und alle, die gerne Spaß haben gut 15 ganz besondere Räder zum Ausprobieren bereit: Kinder-Hochrad, Mini-Artistenrad, Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, Roller und Dreiräder. Gefahren wird auf einer begrenzten Strecke im Park. Für jedes Alter geeignet. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mind. 8 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich: Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

So 10. Tabaluga - oder die Reise zur Vernunft

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 25,00 €

Tabaluga – oder die Reise zur Vernunft

Das berühmte Musical-Märchen von Peter Maffay am 10. April 2022 im
Theater an der Blinke in Leer

Wer kennt ihn nicht, den kleinen Drachen Tabaluga, der auf seiner Reise zur Vernunft allerhand Aufregendes erlebt. Das liebevoll arrangierte Musical-Abenteuer für die ganze Familie bringt die Geschichte des aufgeweckten Drachenkindes auf die Bühnen der Großregion. Abenteurer und Drachenfreunde aller Altersklassen erwartet eine fantasievolle und spannungsgeladene Musikgeschichte aus der Feder von Peter Maffay und Rolf Zuchowski.

Als der kleine Drache Tabaluga seinem Vater Tyrion mal wieder nicht zuhören will, beschließt dieser, daß es nun an der Zeit ist, seinen Sohn nach altem Drachenbrauch auf die Reise zu schicken, um vernünftig zu werden. Da die Vernunft nicht leicht zu erkennen ist, soll Tabaluga sich dabei auf „die Kraft die alles bewegt“ verlassen – seine Fantasie.

Am ersten Abend seiner Reise begegnet Tabaluga dem Mond, der ihm erklärt, er sei die Uhr der Welt und verantwortlich für die Zeit. Kurz darauf lernt der kleine Drache ein Volk von Ameisen kennen, deren Lebensinhalt aus Arbeit und Ordnung besteht.
Im Wald begegnet er dem freundlichen Riesen Grycolos und der auch Baum des Lebens, unter dem er es sich zum Ausruhen gemütlich macht, weiß einiges zu erzählen. Als er das Feuersalamanderweibchen Pyromella kennenlernt, muss Tabaluga feststellen, daß die beiden sich zwar ähnlich sind, aber dennoch nicht zueinander passen. Pyromella erklärt ihm, daß es trotzdem möglich ist, den anderen zu respektieren und nicht als Feinde auseinanderzugehen.

In der Kaulquappenschule wird frei nach dem Wahlspruch „Werde Frosch, aber sei kein Frosch“ unterrichtet. Auch hier lernt Tabaluga allerhand dazu, der Unterricht wird jedoch blitzschnell beendet, als der Storch Arafron auftaucht. Dieser schließlich gibt Tabaluga den Tipp, auf seiner Suche nach der Vernunft die uralte Meeresschildkröte Nessaja zu befragen und bringt ihn ans Meer. Unterwegs beobachten sie eine Gruppe Delphine, die sich einfach ihres Daseins erfreuen und das Leben genießen. Am Ende seiner Reise, die dem mutigen kleinen Drachen viele unvergessiche Eindrücke, Erfahrungen und auch neue Freunde beschert hat, trifft er endlich die weise Nessaja. Die Schildkrötendame gesteht ihm, daß sie eigentlich nie erwachsen werden wollte. „Erwachsen – was heisst das schon. Vernünftig – wer ist das schon“ sagt sie. Tabaluga vesteht, warum ihn sein Vater auf die Reise geschickt hat und daß der Weg zur Vernunft niemals endet.Tabaluga oder die Reise zur Vernunft ist ein großartiges Live-Familien-Erlebnis. Mit viel Liebe zum Original werden Tabalugas Abenteuer in eine märchenhafte Musical-Fassung für die ganze Familie verwandelt. Liebevolle Kostüme und innovative Bühnenbilder erwecken die Welt des kleinen Drachen zum Leben. Die bekannten Hits unter anderem von Peter Maffay, verpackt in einer neuen, kreativen Inszenierung, bieten beste Musical-Unterhaltung für Jungs und Mädchen ab vier Jahren und für alle, die das Kind in sich noch einmal zum Leben erwecken wollen.

Denn wenn Nessaja Recht hat, sind wir doch alle irgendwo tief in uns Kinder geblieben.


Tickets sind erhältlich unter:
OZ Media Store, Mühlenstraße 57, Leer
Tourist Info Leer, Ledastraße 10, Leer
Tickethotline Reservix: 01806700733
Im Internet unter www.reservix.de
Bei allen Vorverkaufsstellen von Reservix

Mo 11. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von circa 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

Do 14. Themenführung Kirche mit Grafengruft im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11 €/ Mind. 10 Personen/ Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich im Schloss Evenburg (Telefon-Nr. 0491 99756000)

Do 14. Konzert Landesjugendorchesters Bremen

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 24,00 €

Information zum Ticketverkauf (Stand 12.02.2022)


Jubiläumskonzert zum 50jährigen Bestehen unter der Schirmherrschaft von Bremerns Bürgermeister, Dr. Andreas Bovenschulte
Das Landesjugendorchester Bremen spielt Anton Bruckners 8. Sinfonie in c-Moll


Vom 06. bis 17. April 2022 findet unter der künstlerischen Leitung des Dirigenten Stefan Geiger das traditionelle Osterprojekt des Landesjugendorchesters Bremen (LJO Bremen) statt. Die rund 100 Musikerinnen und Musiker im Alter von 14 bis 26 Jahren erarbeiten in intensiven Proben gemeinsam die 8. Sinfonie von Anton Bruckner.
Mit dieser Symphonie wagt sich das LJO an ein musikalisches Schwergewicht; an ein wahrlich monumentales Werk, das Menschen des Öfteren veranlasst hat, sie mit Beinamen zu versehen. Bruckner selbst sprach von seinem »Mysterium«. Die Symphonie besteht aus vier Sätzen und war bei der Uraufführung 1892 durch die Wiener Philharmoniker mit einer Dauer von gut 80 Minuten die erste Symphonie, die ein solch zeitliches Ausmaß erreicht hat.


Konzerttermine:

Donnerstag, 14.04.2022, 19:30 Uhr Theater an der Blinke Leer
Karfreitag, 15.04.2022, 19 Uhr, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
Samstag, 16.04.2022, 19:30 Uhr: Laeiszhalle Hamburg
Ostersonntag, 17.04.2022, 17 Uhr, Glocke Bremen


50 Jahre Landesjugendorchester Bremen
Das Orchester wurde 1971 gegründet. In diesem Jahr feiert es mit der Konzertreihe sein 50jähriges Bestehen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister und Senator für Kultur in Bremen, Dr. Andreas Bovenschulte. Eine kleine Ausstellung wird jedes Konzert begleiten.
Das Landesjugendorchester Bremen versammelt die besten jungen Orchester-Musikerinnen und Musiker des Bundeslandes Bremen und Umgebung, um große Orchesterwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, Live-Stummfilm-Begleitungen und Kammermusik zu erarbeiten und im norddeutschen Raum aufzuführen. Als musikalischer Botschafter des Landes Bremen konzertiert es auch international, u. a. in Portugal, China und Bulgarien.
1996 übernahm Professor Stefan Geiger die künstlerische Leitung des Orchesters und konnte es durch seinen engagierten Arbeitsstil und seine vielfältigen Erfahrungen zu neuem Glanz führen. Ziel des Orchesters ist es, zu einer späteren professionellen Auseinandersetzung mit Musik, beispielsweise im Rahmens eines Musikstudiums, beizutragen.
Weitere Informationen unter www.ljo-bremen.de


Kontakt:
Landesjugendorchester Bremen e.V.
Edith Fahrenholz (Orchestermanagement)
Violenstr. 7
28195 Bremen
Tel. 0160 914 968 52 // E-Mail: e.fahrenholz@ljo-bremen.de

Do 28. Rock the Cirus - Verschoben auf den 18.11.2023

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preisab 41,90 €

Rock the Cirus

Die Veranstaltung wurde vom 28.04.2022 auf den 18.11.2023 verschoben.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Infos unter: https://resetproduction.wlec.ag/rock-the-circus-tickets-3028.html

Sa 30. Dorothee Oberlinger (Flöte), Nuria Rial (Sopran) und Mitglieder des Ensemble 1700

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Dorothee Oberlinger (Flöte), Nuria Rial (Sopran) und Mitglieder des Ensemble 1700

Dorothee Oberlinger

Dorothee Oberlinger zählt heute zu den namhaften Vertreter*Innen ihres Instruments. Ihr Debüt gelang ihr 1997 mit dem 1. Preis im internationalen Wettbewerb SRP/Moeck U.K. in London. Es folgten Einladungen zu Konzerten und Festivals in ganz Europa, Amerika und Asien unter anderem das Grand Théatre Bordeaux, Teatro Colón Buenos Aires, Laeiszhalle Hamburg, Tonhalle Zürich und so weiter sowie zu den Festivals Resonanzen Wien, dem Yehudi Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Rheingau Musik Festival oder Beethovenfest Bonn. Als Solistin spielt sie mit dem von ihr 2002 gegründeten Ensemble 1700 sowie mit renommierten Barockensembles und Orchestern wie den Sonatori de la Gioiosa Marca, Musica Antiqua Köln, der Akademie für Alte Musik Berlin, der Academy of Ancient Music, Zefiro und L´arte del mondo. Sie arbeitet in verschiedenen Projekten mit führenden Musikern der Alten Musik wie Giovanni Antonini, Giuliano Carmignola, Sandrine Piau oder Max Emanuel Cencic. Ihr erfolgreiches Debüt als Dirigentin gab sie Anfang 2011 in Salzburg, gefolgt von gefeierten Stationen bei den Tagen Alter Musik in Herne 2016 und bei den Göttinger Händel-Festspielen 2017 mit der halbszenischen Händel-Produktion Lucio Cornelio Silla unter ihrer Leitung. Neben ihrer intensiven Beschäftigung mit der Musik des Barock widmet sich Dorothee Oberlinger immer wieder auch der zeitgenössischen Musik; so wirkte sie an der jüngsten CD „Touch“ des Schweizer Pop-Duos „Yello“ mit. Seit 2009 ist sie Intendantin der traditionsreichen Arolser Barockfestspiele und seit 2004 Professorin an der Universität Mozarteum Salzburg, wo sie das dortige Institut für Alte Musik leitet. Außerdem arbeitet sie als Intendantin der Potsdamer Musikfestspiele seit 2019.

Nuria Rial

Nuria Rial studierte Gesang und Klavier in ihrer Heimat Katalonien und war Mitglied der Klasse von Kurt Widmer an der Musikhochschule Basel. 2003 wurde sie von der Pro Europa mit dem „Preis der Helvetia Patria Jeunesse Stiftung“ ausgezeichnet – für ihre außergewöhnlichen Leistungen als Sängerin. Sie trat auf allen führenden Musikfestivals in Europa auf und arbeitet mit Dirigenten wie Ivan Fischer, Sir John Eliot Gardiner, Trevor Pinnock, Howard Griffiths, Thomas Hengelbrock, Laurence Cummings, Neville Marriner und Teodor Currentzis sowie namhaften Ensembles wie Concerto Köln, The English Concert, Kammerorchester Basel, Il Giardino Armonico und Festival Lucerne Strings. Sie wirkte mit bei bedeutenden Opernproduktionen in vielen der renommiertesten Häusern Europas: Cavallis Eliogabalo (Eritea) am Théâtre de la Monnaie in Brüssel unter René Jacobs; Monteverdis L‘Orfeo (Euridice) an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin mit René Jacobs und im Grand Théétre in Genf mit Giovanni Antonini; zudem Mozarts Zauberflöte (Pamina) am Theater Carlo Felice in Genua. Nuria Rial hat sich intensiv mit Barockmusik und ihrer Aufführungspraxis auseinandergesetzt. Daneben interessiert sie sich auch für andere Genres. 2012 überzeugte sie zum Beispiel in der zeitgenössischen Oper Ainadamar von Golijovat am Teatro Real Madrid unter der Regie von Peter Sellars. Auch die Kammermusik liegt ihr am Herzen und so betreut sie Partnerschaften mit Ensembles wie „il pomo d‘oro“, „Café Zimmermann“ oder dem „Nash Ensemble“. In ihren Rezitalprogrammen singt sie französisches und spanisches Repertoire, aber auch deutsche Lieder.

Ensemble 1700

Die Gastspiele in bedeutenden Spielstätten und bei wichtigen europäischen Musikfestivals verliefen äußerst erfolgreich und festigten so den Ruf des Ensembles. Die erste Aufnahme des Ensembles mit Werken von Georg Philipp Telemann wurde als Maßstäbe setzende Einspielung „mit Gewicht und Verve“ (Der Spiegel) bezeichnet. Ergänzend zur Stammbesetzung lädt Dorothee Oberlinger immer wieder renommierten Spezialisten als Gäste zu Konzertprojekten und Einspielungen ein wie z. B. Reinhard Goebel als Dirigent, François Lazarevitch (Musette, Traversflöte) und Vittorio Ghielmi (Viola da Gamba), Alfredo Bernardini (Oboe), Nils Mönkemeyer (Viola) oder Andreas Scholl (Countertenor).


Programm
Werke von A. Scarlatti, Hände, Corelli, Caccini, und anderen


Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de

Mai

Mo 02. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/ Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von ca. 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich im Schloss Evenburg: Tel-Nr. 0491 99756000.

Do 05. Klavierduo Lucas & Arthur Jussen

Icon Zeit20:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisInfos unter www.vjk-leer.de, Tel 0491 73023 oder info@vjk-leer.de

Klavierduo Lucas und Arthur Jussen

„Diese Jungs sind so erfrischend, persönlich wie musikalisch; es sind nicht nur zwei gute Pianisten, die zusammenspielen, sie erfühlen gegenseitig ihre kleinsten, individuellsten Momente der Interpretation” (Sir Neville Marriner). „Es ist, als würde man zwei BMW gleichzeitig fahren“, meinte der Dirigent Michael Schønwandt nach einem Dirigat mit den beiden holländischen Brüdern Lucas (27) und Arthur Jussen (24).

Ungeachtet ihrer Jugend sorgen die beiden Pianisten längst international für Furore und werden von Presse und Publikum stürmisch gefeiert. Sie waren unter anderem zu Gast beim Boston Symphony Orchestra, The Philadelphia Orchestra, Concertgebouworkest, Danish National Symphony Orchestra, City of Birmingham Symphony Orchestra, Academy of St Martin in the Fields und den Sinfonieorchestern in Montréal, Sydney, Singapur und Shanghai. Hier arbeiteten sie mit namhaften Dirigenten wie Valery Gergiev, Sir Neville Marriner, Andris Nelsons, Yannick NezétSéguin und Jaap van Zweden. Im Juli 2020 waren die Brüder Jussen mit einem Konzertmitschnitt aus dem Royal Concertgebouw Amsterdam beim Tanglewood 2020 Online Festival zu erleben. Dazu kamen Konzerte mit dem Netherlands Philharmonic Orchestra, der Dresdner Philharmonie, WDR Sinfonieorchester, NDR Elbphilharmonie Orchester, Rotterdam Philharmonic, Sinfonieorchester Basel, Tonkünstler-Orchester, Royal Philharmonic Orchestra, London Philharmonic Orchestra sowie eine Tournee mit dem Orchestre National de Lyon. Rezitale spielen sie unter anderem in der Philharmonie Berlin, Laieszhalle Hamburg, Liederhalle Stuttgart, Prinzregententheater München, Konzerthaus Wien, Stiftung Mozarteum Salzburg und Palau de la Música Catalana Barcelona. Im November 2020 waren sie nochmals als „Junge Wilde“ des Konzerthauses Dortmund zu erleben. 2021 eröffneten sie mit einem Konzert in Mühlheim das Klavierfestival Ruhr.

Ihren ersten Klavierunterricht erhielten die Brüder Jussen in ihrem Geburtsort Hilversum. Schon als Kinder durften sie vor der niederländischen Königin Beatrix auftreten, erste Auszeichnungen bei Wettbewerben folgten. 2005 studierten die beiden auf Einladung der portugiesischen Meisterpianistin Maria João Pires fast ein Jahr lang in Portugal und Brasilien. In den darauffolgenden Jahren wurden sie sowohl von Pires als auch von renommierten holländischen Lehrern unterrichtet. Lucas vervollständigte seine Ausbildung bei Menahem Pressler in den USA und bei Dmitri Bashkirov in Madrid. Arthur schloss sein Studium bei Jan Wijn am Konservatorium in Amsterdam ab. Ihre Debüt-CD mit Werken von Beethoven wurde mit Platin ausgezeichnet und erhielt den Edison Klassiek Publikumspreis. Nach einem Schubert-Album und „Jeux“, einer CD mit französischer Klaviermusik, erschienen 2015 die Mozartkonzerte, begleitet von der Academy of St Martin in the Fields und Sir Neville Marriner. Das Album erreichte Gold-Status. Es folgte das Doppelkonzert von Poulenc und Saint-Saëns‘ „Karneval der Tiere“, eingespielt mit dem Concertgebouworkest unter Stéphane Denève.

Programm

Mozart    

Sonate KV 381

Schubert 

Fantasie f-Moll

Mendelssohn-Bartholdy
Andante und Allegro Brillante A-Dur op. 92

Strawinsky
Le Sacre du Printemps (Das Frühlingsopfer)

Weitere Informationen gibt es unter https://vjk-leer.de

Sa 07. Spaß- und Geschicklichkeitsräder zum Ausprobieren im Schlosspark der Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisErwachsene 5 €/ Kinder bis 17 Jahre 3 €

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" stehen für Geschickte und alle, die gerne Spaß haben gut 15 ganz besondere Räder zum Ausprobieren bereit: Kinder-Hochrad, Mini-Artistenrad, Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, Roller und Dreiräder. Gefahren wird auf einer begrenzten Strecke im Park. Für jedes Alter geeignet. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mindestens 8 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich: Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

So 15. Museumstag im Kunsthaus Leer

Icon Zeit11:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Sonntag, 15. Mai
11 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Museumstag im Kunsthaus Leer
Am Internationalen Museumstag, der diesmal unter dem Motto „Museen mit Freude entdecken“ steht, beteiligt sich auch wieder das Kunsthaus Leer. Es öffnet seine Türen von 11 bis 17 Uhr und lädt zur Entdeckung der Ausstellung „Gerd Rokahr und die Druckgraphik der Moderne“ ein. Um 14 sowie um 16 Uhr findet jeweils eine Führung statt, die das künstlerische Schaffen Gerd Rokahrs vor dem Hintergrund seiner Sammlung erläutert.

Der Eintritt und die Teilnahme sind frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Kunsthaus Leer befindet sich im Turnerweg 5, 26789 Leer.

Do 19. Themenführung Kirche mit Grafengruft im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11 €/Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Mo 23. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von ca. 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Do 26. Gottesdienst unter freiem Himmel bei dem Schloss Evenburg

Icon Zeit10:00 Uhr Icon OrtSchlosshof | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Geh´aus mein Herz und suche Freud´, unter freiem Himmel am Himmelfahrtstag. Dieser Gottesdienst evangelischer Kirchengemeinden im Schlosshof der Evenburg hat Tradition. Vogelzwitschern untermalt die Predigt, Posaunen schallen durch den Park, Kirchenchöre singen vereint, Gäste stimmen ein. Ist es kühl oder nass, versammeln wir uns in einer der benachbarten Kirchen.

So 29. ROTARY LIONS DISTRIKT Orchester

Icon Zeit17:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis25 €

DAS ORCHESTER
Das RotaryLionsDistriktOrchester ist ein klassisches Sinfonieorchester, bestehend aus vielen engagierten Musikern, die sich im Rahmen einer Arbeitsphase in der katholischen Akademie Stapelfeld zusammengefunden haben. Unter Leitung eines Dirigenten und erfahrenen Profimusikers wurden die einzelnen Werke in Registerund Gesamtproben einstudiert. Dieses ambitionierte Projekt bildet möglicherweise den Start für ein jährliches
Musikereignis, das einem breiten Publikum ein schönes Klangerlebnis präsentiert und damit viele soziale und kulturelle Projekte international und in
der Region fördert.

DER SOLIST
Jakow Pavlenko (*2003 in Berlin) studiert seit 2013 am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter an der Hochschule für Musik, Theater
und Medien Hannover.

Hinweis: Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften
Einlass: 45 Minuten vor Konzertbeginn

Ticketverkauf unter:  www.rldo.de

oder Tourist-Information Osnabrück, Bierstr. 22, www.marketingosnabrueck.de/tourist-informationSparkassen Leer

Mo 30. STORNIERUNG!! Fällt krankheitsbedingt leider aus!!!! HEUTE ABEND: LOLA BLAU

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421/9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

STORNIERUNG!!!!

Die Veranstaltung fällt krankheitsbedingt leider aus. Einen Ersatztermin gibt es derzeit nicht. (Stand 30.05.2022)

Veranstaltung war ursprünglich für den 11.05.2022 geplant, diese wurde auf den 30.05.2022 verschoben (Stand 21.04.2022)

Lola Blau – eine junge Sängerin, immer auf der Durchreise, immer in den Wartesälen des Lebens auf der Suche nach der großen Liebe. ­Georg Kreislers berühmtes Ein-Frau-Musical erzählt von der Karriere einer jungen Bühnenkünstlerin, beginnend 1938: von ihrer Liebe zum Theater, ihrer ersten Ernüchterung, als

– weil sie Jüdin ist – ein Vertrag wieder aufgelöst wird. Sie muss ins Exil nach Amerika flüchten, wird dort zum gefeierten Showstar und Sexsymbol, verliert ihre Illusionen und kehrt nach dem Krieg nach Wien zurück, um feststellen zu müssen, dass sich wenig geändert hat …

Georg Kreisler (1922–2011) sagt über seine LOLA BLAU: „Sie will eigentlich nichts als ein bisschen tanzen und singen. Aber sie muss einsehen, dass es nichts nützt, nur einen kleinen bescheidenen Platz an der Sonne erhaschen zu wollen. Jeder Mensch muss vor allem versuchen, die Hindernisse, die die Sonne verstellen, für sich und seine Mitmenschen aus dem Weg zu räumen.“

Regie: Magdalena Schönfeld

Musikalische Leitung: Simon Kasper

Bühne & Kostüme: Clara Strasser

Dramaturgie: Lorena Biemann

Weitere Informationen unter www.landesbuehne-nord.de

Juni

Mi 01. DIE EXPLOSIVE WISSENSCHAFTSSHOW MIT DR. STEPHAN LEUPOLD

Icon Zeit17:00 bis 19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisEintritt ist frei, aber eine vorherige Online-Anmeldung ist erforderlich

„Experimental-Show mit Knall und Rauch - Chemie einmal anders erleben
Spannend und informativ wird es werden, wenn der Experimentalchemiker Dr. Stephan Leupold in der Wissenschaftsshow »BAM! BOOM! BANG!«durch knallige und feurige chemische Experimente zeigt, wie beeindruckend Chemie sein kann. Wie interessant und vielseitig Chemie und Kunststoffe im Berufsleben sind, werden regionale Unternehmensvertreter im Foyer des Theaters zeigen.

Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierungsphase, Eltern, Lehrkräfte und weitere Interessierte sind herzlich Willkommen.

Der Eintritt ist kostenfrei, eine vorherige Online-Anmeldung ist erforderlich und hier möglich: https://www.grafschaft-bentheim.de/grafschaft/veranstaltungen/termine/wissenschaftsshow-leer.php

Weitere Informationen unter www.starke-kunststoffe.de

Mi 08. MORD IM ORIENTEXPRESS

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke | Veranstalter: Landesbühne Nord Icon PreisTel. 04421/9401-15 oder www.landesbuehne-nord.de

Hercule Poirot hat immer eine Lösung parat. Obwohl die erste Klasse des Orient-Express’ bereits ausgebucht ist, ergattert er dank guter Beziehungen gerade noch eine Fahrkarte, um von Istanbul nach London zu reisen. Wie immer findet er sich zwischen extravaganten, exaltierten, kosmopolitischen und dubiosen Gestalten wieder. Als es zwischen Serbien und Kroatien aufgrund einer Schneeverwehung zu einem ­außerplanmäßigen Halt kommt, der die Zuggesellschaft an der Weiterfahrt hindert, passiert das, was einen richtigen Krimi ausmacht: ein Mord. Poirots Mitreisender Mr. Ratchett wird leblos aufgefunden. Nur gut, dass ­mit Poirot ein Meisterdetektiv an Bord ist, der sich unverzüglich an die Arbeit macht, um den MORD IM ­ORIENT-EXPRESS aufzuklären.

Endlich ist es soweit! Belgiens ­Vorzeigedetektiv Nummer Eins besucht die Landesbühne mit ­einem seiner bekanntesten und meistverfilmten Fälle aus der Feder von Agatha Christie (1890–1976).

Regie: Robert Teufel

Bühne & Kostüme: Friederike Meisel

Dramaturgie: Kerstin Car

Weitere Informationen unter www.landesbuehne-nord.de

Mi 15. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von ca. 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000.

Fr 17. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von ca. 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000.

Fr 17. Abgesagt bzw. verschoben wahrschlich in den Herbst 2022 Aufführung der Theater AG Katharsis der BBS 1 Leer und BBS 2 Leer

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisTheaterkarten nur an der Abendkasse 8 €; ermäßigt 5 €

Veranstaltung wurde abgesagt bzw. verschoben wahrscheinlich in den Herbst 2022.

Ein genauer Termin wird noch bekanntgegeben. (Stand 08.06.2022)

Titel:                 Stirb langsam

Inhalt:               Ein Roadtrip über die wohl längsten drei Minuten der Welt!

Inszenierung: Theater AG Katharsis, BBS 1 Leer und BBS 2 Leer

Premiere: Fr.: 17.06.22 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)


So 19. Ausstellungseröffnung: Neue Bilder zum Jubiläum

Icon Zeit11:30 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

19. Juni 2022, 11.30 Uhr
Ausstellungseröffnung: Neue Bilder zum Jubiläum

In diesem Jahr feiert das Kunsthaus Leer sein zehnjähriges Bestehen und stellt seine neuesten Sammlungen vor, die dank Unterstützung der Sparkassen-Kulturstiftung LeerWittmund Ende des vergangenen Jahres aufgenommen werden konnten. Mit Werken von Hartmut Bleß, Wolfgang Epple (†), Helmut Feldmann, Marikke Heinz-Hoek und Edith Pundt führt die Ausstellung in vielgestaltiger Weise die Auseinandersetzung der Künstlerinnen und Künstler mit den Besonderheiten der Region Ostfriesland eindrucksvoll vor Augen.


Die Ausstellung kann im Kunsthaus Leer, Turnerweg 5, 26789 Leer, vom 19. Juni bis 14. August 2022 dienstags bis donnerstags sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr besucht werden.


Ausstellung: Neue Bilder zum Jubiläum

Icon Zeit14:00 bis 17:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Ausstellung: Neue Bilder zum Jubiläum

In diesem Jahr feiert das Kunsthaus Leer sein zehnjähriges Bestehen und stellt seine neuesten Sammlungen vor, die dank Unterstützung der Sparkassen-Kulturstiftung LeerWittmund Ende des vergangenen Jahres aufgenommen werden konnten. Mit Werken von Hartmut Bleß, Wolfgang Epple (†), Helmut Feldmann, Marikke Heinz-Hoek und Edith Pundt führt die Ausstellung in vielgestaltiger Weise die Auseinandersetzung der Künstlerinnen und Künstler mit den Besonderheiten der Region Ostfriesland eindrucksvoll vor Augen.


Die Ausstellung kann im Kunsthaus Leer, Turnerweg 5, 26789 Leer, vom 19. Juni bis 14. August 2022 dienstags bis donnerstags sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr besucht werden.


Sa 25. Ballettabend der Balletschule Oberfeuer

Icon Zeit19:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisErwachsene 21,00 €/ Kinder und Jugendliche 16,00 €.

Am 25.06.2022 um 19.30 Uhr und am 26.06.2022 um 15.30 Uhr präsentiert die Ballettschule Oberfeuer im Theater an der Blinke wieder einen großen Ballettabend. In diesem Jahr zeigen wir " das Dschungelbuch ", " Romeo und Julia" und " Mary Poppins ".
Die Schüler/ innen, im Alter von 4 bis 65 Jahren proben schon seit Monaten und freuen sich sehr.

Eintrittskarten kosten für Erwachsene 21,00 € und für Kinder und Jugendliche 16,00 €. Sie erhalten diese bei Bücher Borde, in der Goldschmiede Kroemer und unter 0176 23862858.

So 26. Ballettabend der Ballettschule Oberfeuer

Icon Zeit15:30 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon PreisErwachsene 21,00 € /Kinder und Jugendliche 16,00 €.

Am 25.06.2022 um 19.30 Uhr und am 26.06.2022 um 15.30 Uhr präsentiert die Ballettschule Oberfeuer im Theater an der Blinke wieder einen großen Ballettabend. In diesem Jahr zeigen wir " das Dschungelbuch ", " Romeo und Julia" und " Mary Poppins ".
Die Schüler/ innen, im Alter von 4 bis 65 Jahren proben schon seit Monaten und freuen sich sehr.

Eintrittskarten kosten für Erwachsene 21,00 € und für Kinder und Jugendliche 16,00 €. Sie erhalten diese bei Bücher Borde, in der Goldschmiede Kroemer und unter 0176 23862858.

Junge Kulturwoche vom 27.6. bis 3.7.2022

Icon Zeit13:00 bis 00:00 Uhr Icon Ort Icon PreisEintritt frei

In der Woche vom 27.06. bis 02.07.2022 werden an unterschiedlichen kulturellen Orten in der Stadt Leer kulturelle Angebote und Workshops für Kinder und Jugendliche stattfinden. An der Aktion beteiligen sich auch die Kreismusikschule Leer, das Kunsthaus Leer und das Schloss Evenburg. Die Junge Kulturwoche endet am Sonntag, 03.07.2022, mit einem großen Fest an der Evenburg.

Alle Infos zur Anmeldung, den genauen Zeitplan und mehr gibt es unter www.jungekulturwoche.de

Mo 27. Rudolf Buchbinder (Gezeitenkonzert)

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis49,50 € | 38,50 € | 27,50 € 5,50 € (ermäßigt*)

Rudolf Buchbinder zählt zu den legendären Pianisten unserer Zeit. Die Autorität einer mehr als 60 Jahre währenden Karriere verbindet sich in seinem Klavierspiel auf einzigartige Weise mit Esprit und Spontaneität. Tradition und Innovation, Werktreue und Freiheit, Authentizität und Weltoffenheit verschmelzen in seiner Lesart der großen Klavierliteratur.

Ein aufregendes neues Kapitel in seiner mehr als 60 Jahre andauernden Karriere begann Rudolf Buchbinder 2019, als er einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon unterzeichnete. Gepriesen auch für seine Haydn- und Mozartaufnahmen, verbindet man Rudolf Buchbinder vor allem mit Beethovens Klavierwerken. Mit der Edition BUCHBINDER:BEETHOVEN veröffentlichte die Deutsche Grammophon im Herbst 2021 im Vorfeld von Buchbinders 75. Geburtstag eine Gesamtaufnahme der fünf Klavierkonzerte sowie der 32 Klaviersonaten. Den Sonatenzyklus hat der Pianist mehr als 60 Mal aufgeführt und beschäftigt sich doch unentwegt weiter mit diesem Repertoire: „Ich bin mit dieser Musik nie fertig“, sagte er vor einigen Jahren dem Guardian. „Ich lerne jedes Mal dazu. Es ist jedes Mal eine Herausforderung.“

Beethoven steht auch im Zentrum von Buchbinders Recital bei den Gezeitenkonzerten. Dessen „Appassionata“ verbindet er mit Bachs dritter Englischer Suite und Schuberts Vier Impomptus. Es wird eine Freude sein, zu erleben, was Buchbinder im Theater an der Blinke diesen Meisterwerken der Klavierliteratur entlockt. Getrieben von seiner lebenslangen Begeisterung für die Musik, arbeitet er auch heute noch unermüdlich daran, seine künstlerischen Fähigkeiten weiter auszubauen. „Ich strebe an, am Ende meines Lebens den Höhepunkt meiner pianistischen Laufbahn zu erleben“, sagt Buchbinder in seiner Autobiografie. „In meinem Beruf hat man nämlich in Wahrheit niemals etwas erreicht – es gibt immer noch Steigerungen.“


Programm

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Englische Suite Nr. 3 g-Moll BWV 808

Franz Schubert (1797-1828)
Vier Impromptus D899

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klaviersonate f-Moll op. 57 „Appassionata“

Rudolf Buchbinder (Klavier)

Karten unter: https://ostfriesischelandschaft-ticketshop.reservix.de/p/reservix/event/1879518

Do 30. Themenführung Kirche mit Grafengruft im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11 €/Mind. 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Do 30. Wir bauen ein Papiertheater

Icon Zeit15:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preiskostenlos

In dem Workshop mit dem Künstler Ahlrich van Ohlen erschafft Ihr aus verschiedenen Papieren ein komplettes Papiertheater im Kleinformat. Ihr kennt eine kurze Geschichte oder denkt Euch selber eine aus. Dazu gestaltet Ihr einen Hintergrund, wo die Geschichte spielt, dann Figuren, die in dem Stück mitwirken. Ihr montiert alles ... und los geht es mit dem Theater spielen. Und falls Ihr Euren Großeltern, Eltern oder Freundinnen zu einem Fest, einer besonderen Gelegenheit oder einfach nur so eine Freude machen wollt: steckt das kleine Papiertheater in einen Umschlag und verschickt es mit der Post!

Für den Workshop benötigt Ihr keine Vorkenntnisse. Anmelden könnt Ihr Euch unter info@kunsthaus-leer.de
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren. Maximal 10 Teilnehmende.

Juli

Sa 02. Spaß- und Geschicklichkeitsräder zum Ausprobieren im Schlosspark der Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisErwachsene 5 €/ Kinder bis 17 Jahre 3 €

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" stehen für Geschickte und alle, die gerne Spaß haben gut 15 ganz besondere Räder zum Ausprobieren bereit: Kinder-Hochrad, Mini-Artistenrad, Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, Roller und Dreiräder. Gefahren wird auf einer begrenzten Strecke im Park. Für jedes Alter geeignet. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mindestens 8 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich: Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000

So 03. Kleine Künstlerbücher herstellen

Icon Zeit11:00 bis 14:00 Uhr Icon OrtSchlosspark der Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preiskostenlos

Bücher kaufen können wir alle – aber Bücher selber machen? Natürlich! Und das in kurzer Zeit. In diesem Workshop mit dem Künstler Ahlrich van Ohlen zeigen wir Euch zunächst an Beispielen, wie ein Künstlerbuch aussehen kann. Dann gestaltet Ihr Euer eigenes Buch. Es entsteht durch Faltung und kann zum Teil nur aus einem Blatt bestehen – und doch sehr vielfältig sein. Und vielseitig!

Für den Workshop benötigt Ihr keine Vorkenntnisse. Anmelden könnt Ihr Euch unter info@kunsthaus-leer.de.

Für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren. Maximal 10 Teilnehmende.

Mo 04. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von ca. 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Fr 08. Führung durch die Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis8 €/Kinder bis 17 Jahre frei

Dinus Voß, ein privater Zweirad-Sammler mit großer Leidenschaft und Sachkenntnis führt sie durch die Sonderausstellung, in der eine unglaubliche Vielfalt an Kinderfahrzeugen von ca. 1820 bis in die Neuzeit gezeigt werden. Zwei Museen und eine Privatsammlung führen Ihre Exponate für diese Ausstellung erstmalig in Deutschland zusammen.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

Fr 08. Künstler:innen-Gespräch mit Katharina Birch und Benyamin Reich zur Ausstellung "Ich packe meine Koffer..."

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Künstler:innen-Gespräch mit Katharina Birch und Benyamin Reich zur Ausstellung "Ich packe meine Koffer..."

Freitag, 8. Juli 2022, 19 Uhr in der Ehemaligen Jüdischen Schule

Mit der Theaterregisseurin und Künstlerin Katharina Birch und dem Künstler und Fotografen Benyamin Reich kommen wir ins Gespräch über die Ausstellung „Ich packe meine Koffer…“ und über die zentralen Frage der Ausstellung: Was haben die Erfahrungen von Gustel Moses-Nußbaum mit uns heute zu tun? Was bedeutet Identität? Und was bedeutet Identität für Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen?

Sa 09. Sommerfest in der Ehemaligen Jüdischen Schule

Icon Zeit13:00 bis 18:00 Uhr Icon OrtEhemalige Jüdische Schule Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Sommerfest in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer

am 9. Juli von 13 bis 18 Uhr

  • Musik von Chillitime
  • Projektvorstellung von Valentin Klär, FSJler in der EJS und im Stadtarchiv
  • Kreativangebot mit Ingo Heintzen
  • Türkische Spezialitäten, Getränke und Bücherflohmarkt

Ehemalige Jüdische Schule Leer, Ubbo-Emmius-Straße 12, 26789 Leer (Ostfriesland), Telefon: 0491 99920832

Mi 27. Sommerfest auf Gut Stikelkamp

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtGut Stikelkamp Icon PreisEintritt frei

Wie in jedem Jahr wird auf der Waldlichtung zum Gut Stikelkamp das Sommerfest gefeiert. Bei Live-Musik wird für gute Stimmung gesorgt. Die Touristiker der Gemeinden Uplengen, Moormerland, Großefehn und der Samtgemeinde Hesel sorgen für das leibliche Wohl mit einem großen Grillstand und mehreren Getränkeständen. So richtig schön wird es, wenn die Abenddämmerung hereinbricht und die Lichterketten den Platz stimmungsvoll erstrahlen lassen.

August

Mo 01. Frank Dupree und das Württembergische Kammerorchester Heilbronn

Icon Zeit19:00 Uhr Icon OrtTheater an der Blinke Icon Preis44,00 € | 33,00 € | 27,50 € 5,50 € (ermäßigt)

Frank Dupree ist ein musikalischer Tausendsassa: Seit er 2014 den Deutschen Musikwettbewerb gewann, hat er eine eindrucksvolle internationale Karriere hingelegt und ist sowohl als Pianist wie auch als Dirigent weltweit gefragt. Dabei ist Frank Dupree ein Vermittler zwischen den unterschiedlichsten Musikwelten, ist in der Klassik gleichermaßen zuhause wie im Jazz und fühlt sich als Solist mit führenden Orchestern genauso wohl wie mit seinem Trio auf den Bühnen der legendären Jazzclubs.

Damit ist Frank Dupree der ideale Interpret, um eine der aufregendsten Komponistenpersönlichkeiten des zwanzigsten Jahrhunderts zu entdecken, die hierzulande bislang leider weithin unbekannt geblieben ist: Nikolai Kapustin. 1937 in der Ukraine geboren, machte er sich dort einen Namen als exzellenter Jazz-Pianist, Arrangeur und Komponist. Er liebte den Jazz und beschloss, Jazz zu komponieren. Dass das in Europa bislang ziemlich unbemerkt geblieben ist, ändert nun Frank Dupree, der inzwischen zwei international preisgekrönte CDs mit der Musik Kapustins eingespielt hat.

Eine davon ist gemeinsam mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dessen Chefdirigenten Case Scaglione entstanden, mit denen Frank Dupree nun auch in Leer in Kapustins Klangwelten eintaucht. Im Klavierkonzert vereinen sich Jazz-Harmonik und klassische Komposition auf wunderbarste Weise und entwickeln in der groovenden Interpretation des Frank Dupree Trios und des Orchesters einen geradezu magischen Sog. In der ersten Konzerthälfte stellt das Jazz-Trio dem Streicher-Concerto von Strawinsky die faszinierenden Kapustin-Variationen über ein Strawinsky-Thema gegenüber. Zum Abschluss des Konzerts erklingt dann Mussorgskis legendärer Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ in einer faszinierenden Neufassung für Jazz-Trio und Kammerensemble, durch die der Israeli Yaron Gottfried dem Meisterwerk ganz neue Facetten abgewinnt

Programm

Igor Strawinsky (1882-1971)
Concerto in D-Dur für Streichorchester

Nikolai Kapustin (1937-2020)
Variations op. 41 für Jazz-Trio (über ein Thema von Strawinsky)

Klavierkonzert Nr. 4 op. 56

Modest Mussorgski (1839-1881)
Bilder einer Ausstellung
arr. für Jazz-Trio und Kammerensemble von Yaron Gottfried

Frank Dupree (Klavier)
Jakob Krupp (Kontrabass)
Meinhard „Obi“ Jenne (Schlagzeug)
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Case Scaglione (Musikalische Leitung)

Infos unter: https://gezeitenkonzerte.ostfriesischelandschaft.de/veranstaltung/frank-dupree-wuerttembergisches-kammerorchester-heilbronn/

Mi 03. Spaß- und Geschicklichkeitsräder zum Ausprobieren im Schlosspark der Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisErwachsene 5 €/ Kinder bis 17 Jahre 3 €

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" stehen für Geschickte und alle, die gerne Spaß haben gut 15 ganz besondere Räder zum Ausprobieren bereit: Kinder-Hochrad, Mini-Artistenrad, Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, Roller und Dreiräder. Gefahren wird auf einer begrenzten Strecke im Park. Für jedes Alter geeignet. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mindestens 8 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich: Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000.

Do 04. Themenführung Kirche mit Grafengruft im Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis11 €/Mindestens 10 Personen - Kinder bis 17 Jahre frei

Im Schloss wird über das Leben und Wirtschaften einer Grafenfamilie im 19. Jahrhundert erzählt. Im zweiten Teil der Führung wird die Grafengruft besichtigt. Diese ist in der im 13. Jahrhundert erbauten ehemaligen Patronatskirche und nicht öffentlich zugänglich. Zu bestaunen sind zwei restaurierte Prunksärge aus dem 17. Jahrhundert. Sie sind stille Zeugen der gesellschaftlichen Stellung der bestatteten Familienmitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich Schloss Evenburg: Tel 0491 99 75 6000

So 07. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit16:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Schloss Evenburg Icon Preis10,00 € | Kinder bis 17 Jahren frei | Mind. 10 Personen

Anlässlich des 195. Geburtstages des Grafen bietet das Schloss Evenburg am Sonntag, 7. August, ab 16 Uhr die Theaterführung „Suscipere et finiere!“ - Unternehmen und zu Ende führen - an.

1860 erbt der junge Graf Carl Georg von Wedel ein marodes Bauwerk mit umliegenden Ländereien. Als Majoratsherr stellt er sich der Herausforderung, krempelt die Ärmel hoch und errichtet mit einem neuen, hochmodernen Schloss seiner Familie einen würdigen Stammsitz. Begleiten Sie den tatkräftigen Grafen und erleben Sie hautnah, wie er nach 25 Jahren auf sein Werk zurückblickt: einen florierenden Besitz mit Handelsgärtnerei, Imkerei und Forstwirtschaft, wie Loga ihn noch nicht gesehen hat.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000


Di 09. Kinderferienprogramm im Schloss Evenburg

Icon Zeit11:00 bis 13:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon Preis3 € für Kinder 8-12 Jahre

Sturmfreies Schloss

Die Grafenfamilie macht Urlaub - und wir erkunden die Evenburg, folgen einem Geheimgang im Schloss und entdecken verwunschene Ecken im Park!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (12). Infos und Anmeldung bei der Stadt Leer unter Tel 0491 960 675 20
Wettergerechte Kleidung!

Mi 10. Spaß- und Geschicklichkeitsräder zum Ausprobieren im Schlosspark der Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisErwachsene 5 €/ Kinder bis 17 Jahre 3 €

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" stehen für Geschickte und alle, die gerne Spaß haben gut 15 ganz besondere Räder zum Ausprobieren bereit: Kinder-Hochrad, Mini-Artistenrad, Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, Roller und Dreiräder. Gefahren wird auf einer begrenzten Strecke im Park. Für jedes Alter geeignet. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mindestens 8 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich: Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000.

Do 11. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Schloss Evenburg Icon Preis10,00 € | Kinder bis 17 Jahren frei | Mind. 10 Personen

Anlässlich des 195. Geburtstages des Grafen bietet das Schloss Evenburg die Theaterführung „Suscipere et finiere!“ - Unternehmen und zu Ende führen - an.

1860 erbt der junge Graf Carl Georg von Wedel ein marodes Bauwerk mit umliegenden Ländereien. Als Majoratsherr stellt er sich der Herausforderung, krempelt die Ärmel hoch und errichtet mit einem neuen, hochmodernen Schloss seiner Familie einen würdigen Stammsitz. Begleiten Sie den tatkräftigen Grafen und erleben Sie hautnah, wie er nach 25 Jahren auf sein Werk zurückblickt: einen florierenden Besitz mit Handelsgärtnerei, Imkerei und Forstwirtschaft, wie Loga ihn noch nicht gesehen hat.

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000


So 14. Führung durch die Ausstellung »Neue Bilder zum Jubiläum«

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtKunsthaus Leer | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisEintritt frei

Führung durch die Ausstellung „Neue Bilder zum Jubiläum“

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens zeigt das Kunsthaus Leer die Ausstellung „Neue Bilder zum Jubiläum“. Mit Werken von Hartmut Bleß, Wolfgang Epple, Helmut Feldmann, Marikke Heinz-Hoek und Edith Pundt führt die Ausstellung die künstlerische Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Region Ostfriesland vielgestaltig vor Augen. Am Sonntag, den 14. August, findet um 15 Uhr letztmalig ein kostenfreier Ausstellungsrundgang mit Susanne Augat, Leiterin des Kunsthauses, statt. Die Schau endet an diesem Tag.

Mi 17. Spaß- und Geschicklichkeitsräder zum Ausprobieren im Schlosspark der Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Landkreis Leer Icon PreisErwachsene 5 €/ Kinder bis 17 Jahre 3 €

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zauber bewegter Kindheit" stehen für Geschickte und alle, die gerne Spaß haben gut 15 ganz besondere Räder zum Ausprobieren bereit: Kinder-Hochrad, Mini-Artistenrad, Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, Roller und Dreiräder. Gefahren wird auf einer begrenzten Strecke im Park. Für jedes Alter geeignet. Kinder nur in Begleitung Erwachsener.

Mindestens 8 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich: Schloss Evenburg Tel 0491 99 75 6000.

Do 18. Zeitreise auf Schloss Evenburg

Icon Zeit15:00 Uhr Icon OrtFoyer Schloss Evenburg | Veranstalter: Schloss Evenburg Icon Preis10,00 € | Mind. 10 Personen | Kinder bis 17 Jahren frei

Graf Carl Georg von Wedel

„Willkommen auf meinem Schloss!“

Graf Carl Georg empfängt Sie persönlich und geleitet Sie durch die repräsentativen Räume der Evenburg. Stolz präsentiert der Haus- und Majoratsherr seinen Gästen sein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen. Authentisch berichtet er von den großen Veränderungen des 19. Jahrhunderts, gesellschaftlichen Anlässen z. B. dem Besuch des Königspaares von Hannover und seiner großen Errungenschaft von der Weltausstellung in Paris. Und je nach Laune gibt er vielleicht auch das eine oder andere Familiengeheimnis preis...

Anmeldung beim Schloss Evenburg erforderlich unter Tel 0491 99756000